Kübelpflanzen winterfest machen

Tipps und Tricks zum Überwintern Ihrer Pflanzen

Kübelpflanzen überwintern
Schutzvlies

Immergrüne, winterharte Kübelpflanzen (z.B. Zypressen, Camelien, Kirschlorbeer, Photinia/ Glanzmispel, aber auch Buchsbaum und Taxus) können zwar draußen überwintern, doch sollten auch hier einige Grundregeln beachtet werden:

Beginnen Sie so spät wie möglich damit, die Pflanzen winterfest zu machen. Der Zeitpunkt ist witterungsabhängig und damit regional sehr unterschiedlich.

Die Gefahr für immergrüne Kübelpflanzen besteht darin, dass die gefrorenen Blätter bei Sonneneinstrahlung, trotz Minusgraden langsam auftauen und dabei Flüssigkeit verdunstet.
Die Pflanze benötigt also Wasser, welches Sie bei einem durchgefrorenen Kübel nicht mehr bekommen kann. Letztendlich vertrocknet die Pflanze.

Es muss daher unbedingt darauf geachtet werden, dass der Wurzelballen der Pflanze nicht komplett durchfriert. (In sehr großen Kübeln ist die Gefahr hierfür geringer)

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den Kübel von außen gegen Frost zu schützen.

Hierzu stellen Sie die Pflanzen zusammen an eine geschützte Stelle (z.B. an die Hauswand) und legen Sie geschlossene 80l-Säcke Rindenmulch von außen um die Kübel.

Diese einfache Methode ist sehr wirkungsvoll, bietet eine hervorragende Dämmung und somit optimalen Schutz.

Wichtig:

Auch im Winter das Gießen nicht vergessen!

Bei extremen Frösten z.B. im Januar/ Februar decken Sie die Pflanzen zusätzlich mit einem dünnen Schutzvlies ab.